0
MiniundMami
GESUNDHEIT

Hallo Erkältungszeit – Hausmittel für die ganze Familie

Räuber erkältet, Zwerg erkältet, Mama erkältet. Aus gegebenen Anlass möchte ich heute gerne meine absoluten Gesundmacher mit euch teilen. Gerade seitdem ich Mutter bin, lege ich sehr viel Wert darauf Erkältungen oder auch andere Erkrankungen, ohne Chemie sondern mit altbewärten Hausmitteln den Kampf anzusagen.

Bei Babys und Kindern ist Schnupfen ganz besonders lästig. Das Atmen aber vorallem auch das Stillen fällt Ihnen schwer. Die Kinder schlafen schlecht und wir, als Eltern würden gerne helfen, aber gerade bei den ganz Kleinen, bleiben nicht besonders viele Möglichkeiten. Medikamente möchte man Ihnen aus gutem Grund noch nicht geben und die meisten sind auch noch nicht für Säuglinge geeignet.

Erste Wahl ätherische Öle?

Bitte nicht, ätherische Öle wie Erkältungsbäder- oder Salben, sollten bei Säuglingen und Kleinkindern unter 2 Jahren auf keinem Fall angewendet werden. Vorallem auf Öle die Eukalyptus, Menthol, Kampfer und Terpentin enthalten, sollte verzichtet werden, da die Anwendung schwerwiegende Folgen wie Verkrampfungen des Kehlkopfs bis hin zum Atemstillstand mit sich ziehen kann. Bitte informiert euch hier genau über die Inhalte der Salben und Öle und lest genau, ob die Anwendung für Kinder bzw. Säuglinge ausdrücklich erlaubt ist!

Wie behandele ich dann Husten u. Heißerkeit?

Wir greifen in den meisten Fällen auf die alten, bewährten Hausmittel zurück. In der Erkältungszeit habe ich folgende Dinge immer zuhause:

  • Zitronen
  • Ingwerknolle
  • Honig
  • Zwiebeln

Daraus lässt sich schnell ein heißer Ingwer-Zitronentee und/ oder ein Hustensaft aus Zwiebeln herstellen, welche vorallem bei Halsschmerzen und Husten super gut helfen.

Ingwer-Zitronentee: Wasser zum kochen bringen. Ingwer schälen und in feine Scheiben schneiden. Davon ca. 6 Scheiben ins kochende Wasser geben und weitere 5min leicht köcheln lassen. Frisch gepressten Zitronensaft aus einer Zitrone dazugeben und mit Honig je nach Geschmack süßen.

Hustensaft aus Zwiebeln oder Rettich: Schwarzen Rettich aushöhlen, Honig einfüllen und über Nacht ziehen lassen. Die angesammelte Flüssigkeit in ein Glas umgießen und dem Kind über den Tag verteilt ca. 3-4x davon einen Löffel geben. Alternativ kann man auch Zwiebeln mit Honig ziehen lassen. Hier sollte allerdings darauf geachtet werden, dass Honig wegen der Botolimusgefahr nicht für Säuglinge verwendet werden darf!

Gurgeln mit Salbeitee: Mit Kindern ab ca. 3 Jahren kann das Gurgeln wirklich Spaß machen wenn man es in ein lustiges Spiel verpackt. Vielen Kindern ist Salbeitee aber zu intensiv – hier könnte man auf andere Teearten oder Aloevera zurückgreifen.

Dampfbäder: Am besten mit einem Inhaliergerät aus der Apotheke oder unter einer Schüssel mit dampfenden Wasserbad mit Kamille- oder Salzzusatz. Hier gilt: Absolute Vorsicht – das Kind darf in keinem Fall mit dem heißen Wasser alleine gelassen werden! Verbrennungsgefahr!

Und bei Ohrenschmerzen?

Zwiebelsäckchen: Zwiebel klein schneiden und über einem Wasserbad kurz erwärmen. In einen Socken, Seidentüchlein oder eine Ohrkompresse geben  und verschließen. Dem Kind unter das schmerzende Ohr legen. 

Was befindet sich sonst noch in unserer Hausapotheke?

In jedem Fall gilt – sollte das Kind sehr schlapp sein, schlecht trinken oder das Fieber sehr hoch sein, sollte man unbedingt einen Arzt aufsuchen. Ansonsten versuchen wir in jedem Fall viel Zeit im Freien zu verbringen. Das Kind sollte sich hierbei natürlich nicht zu sehr anstrengen. Ich setze den Räuber dann in den Buggy, das Murmelchen ins Tragetuch und dann mache wir einen mind. 1-stündigen Waldspaziergang. Damit macht man auf keinen Fall etwas falsch. Leichte Bewegung fördert die Durchblutung und Sonnenlicht bildet Vitamin D – welches widerrum bei allen Requlierungsvorgängen des Körpers beteiligt ist. Nach dem Spaziergang gibts einen warmen Tee und einen leckeren Obstteller und wir kuscheln uns mit viel Liebe wieder gesund. (Dieser letzte Aspekt sollte nämlich auf keinen Fall vergessen werden!)

You Might Also Like...

1 Comment

  • Reply
    Nicole
    September 22, 2015 at 9:56 am

    Ja, hallo Erkältungszeit. Uns hat sie schon erwischt ; ).
    Hmmm… ich liebe Zitrone!

    P.S.: Dein bloglovin‘ Account scheint nicht richtig zu funktionieren. Ich sehe dort keine Posts.

    Liebe Grüße
    Nicole

  • Leave a Reply