0
MiniundMami
FOOD

Faschingskrapfen – heute mal aus dem Ofen!

Bei uns im wunderschönen Oberfranken nennt man sie Faschingskrapfen. Und hier gibt es die leckeren Dinger auch wirklich nur zum Fasching. Also zumindest bei uns in der Familie. 😉 Kaufen kann man sie natürlich wie das meiste andere, fast das ganze Jahr. Aber wo bleibt da die Vorfreude? Ich freue mich jedenfalls das ganze Jahr auf den Fasching. Ja, ich Faschingsmuffel freue mich auf den Fasching – und zwar eigentlich auch nur aus einem Grund: Faschingskrapfen! ; ) Wirklich Figurschonend ist das nicht, außer man macht sie selbst. Im Backofen und nicht in der Friteuse. Und das Beste: Dafür sind sie echt lecker!

Das braucht ihr:

400g Mehl
1/2 Würfel Hefe
175g lauwarme Milch
4 Eßl Zucker
1 Ei
2 Eßl Margarine
Hagebuttenmarmelade (die einzig wahre!) ; )
Puderzucker zum Bestäuben

Und so geht’s:

Die Hefe in der lauwarmen Milch auflösen. Zucker einrieseln lassen und zusammen mit Mehl und dem Ei zu einer Kugel kneten. Margarine dazugeben und gut durchkneten. (Umso länger desto besser – der Teig sollte super locker und geschmeidig sein!) Den Teig habe ich anschließend in ca. 10 Kugeln geteilt und geformt. Den Ofen auf 170°C Umluft vorheizen und die Kugeln ca. 45min auf einem Backblech ruhen lassen. Dann kann das Backblech sofort reingeschoben werden und ca. 15min gebacken werden. Die Faschingskrapfen etwas abkühlen lassen und mit einem Spritztülle oder einer Spritze die Marmelade in die Krapfen spritzen. Wer mag kann die Krapfen anschließend noch mit Butter bestreichen und mit Zucker bestäuben. – > Das Ganze geht natürlich auch mit Nutella oder anderen Füllungen – je nach Gusto! ; ) Auch süß als kleine Mini-Berliner für Kinder (einfach die Kugeln kleiner formen!)

Lasst es euch schmecken!
Eine tolle Faschingszeit – und sei es wie bei uns, nur wegen der Faschingskrapfen!

You Might Also Like...

2 Comments

  • Reply
    Mama geht online
    Februar 8, 2016 at 9:09 am

    Die sehen aber lecker aus! Da hat man das ganze Fett nicht bei deiner Ofenvariante. Muss ich doch glatt mal ausprobieren.
    LG Anke

  • Reply
    Stephanie
    Februar 22, 2017 at 2:16 pm

    Heute gebacken. Lecker ja, aber mit „richtigen“ Krapfen die in Öl gebacken wurden können sie nicht mithalten. Aber die Hagebutten Marmelade als Füllung ist super lecker

  • Leave a Reply