0
MiniundMami
BÜCHER

Aus dem Bücherregal: Unsere Buchlieblinge im Juli

 

Biotologe Yann geht auf Eisbärsuche

Kennt ihr schon Yann? Er ist auf der ganzen Welt unterwegs und entdeckt mit Kindern ab dem Kindergartenalter, wie wunderschön unsere Welt ist und wie wir sie schützen können. Und er ist wirklich schon sehr weit rumgekommen. Er ist auf der Suche nach Eisbären, wie in diesem Band, taucht im GreatBarrierReef in Australien oder reitet in Thailand auf dem Rücken von Elefanten. Die Bücher sind unglaublich beeindruckend – nicht zuletzt durch die wundervollen und hochwertigen Fotografien. So fällt es den Kindern leicht, sich in das Buch zu träumen. Die lebendigen Texte zu den Bildern lassen lebhaft an Yanns Abenteuern teilhaben, und so bangt, hofft, freut, weint und staunt man mit dem kleinen Biotologen Yann mit. Am Ende jedes Buches gibt es noch einige Seiten die Flora und Fauna des jeweiligen Landes erkärt und gleichzeitig über die Veränderungen des natürlichen Lebensraums durch z.B Klimaerwärmung aufklärt. Das schönste: Ganz ohne erhobenenen Zeigefinger – sondern durch das einfach zeigen und bebildern, wie schützenswert unsere Natur ist. Ein gelungenes Buch für kleine Entdecker und / oder als Reisebegleiter oder Reisevorbereiter für eins der 12 Länder die Yann bereist hat.

So passiert mir nichts!

Ein Sammelband der drei Bücher: „Ich geh doch nicht mit jedem mit!“, „Ich geh doch nicht verloren!“ und „Kim kann stark sein!“. Die drei Geschichten die in einem Buch zusammengefasst wurden, geben wertvolle Tipps für den Ernstfall. Was ist denn zutun wenn man verloren gegangen ist? Zuerstmal ruhig bleiben – denn so kann man leichter nachdenken! – erklärt Lu dem Gleichaltrigen auf dem Markt, der wie sie auch verloren gegangen ist. So stehen die beiden Kinder die Situation miteinander durch und erklären liebevoll und detailiert was man als Kind beachten sollte, wenn man doch mal verloren geht. Ganz wichtig: Man geht mit niemanden mit, wenn man ihn nicht kennt! Und kennen tut man jemanden nur, wenn man zum Beispiel auch weiß, was derjenige gerne zum Frühstück ist. Die dritte Geschichte erzählt von Mut und Selbstvertrauen. Ein tolles Buch das Kinder stark macht und mit seinen liebevollen Illustrationen begeistert.

Der Löwe in dir

Die Maus fühlt sich winzig klein, jeder übersieht sie und trampelt auf ihr herum. Sie fühlt sich deshalb sehr alleine. Sie bewundert den starken und mutigen Löwen, der vor nichts und niemanden Angst hat. So einen Freund hätte sie gerne – also nimmt sie all‘ ihren Mut zusammen und geht zum Löwen. Und wer hätte das gedacht: Der Löwe hat Angst vor einer Maus! Die Maus ist verwundet, verspricht ihm, dass sie im nichts tun wird – auf dieses Versprechen hin wurden die beiden Freunde und teilen alles miteinander. Ein wunderschönes Buch, welches Kindern lehrt, dass man nicht immer mutig und stark sein kann. Jeder von uns ist eben nunmal manchmal Maus und manchmal Löwe!

Besonders schön sind die großen Bilder über die ganze Seite. Wenig, dafür ausdrucksstarker, gereimter Text, denn die Kinder schon bald auswendig können, weil er so in den Kopf geht. Ein Buch das in jedem Kinderzimmer seinen Platz finden sollte!

Bestimmt wird alles gut

Wie soll man Kindern erklären was man doch selbst nicht wirklich verstehen kann? Wie erklärt man Kindern die aktuelle Flüchtlingspolitik aus Kindersicht? Was sind Flüchtlinge? Woher kommen sie zu uns und warum? Was haben die Familien auf ihrer Flucht erlebt? In diesem Buch wird nichts beschönigt, aber aus Kindersicht erzählt. Es wird erzählt von einer langen und gefährlichen Flucht übers Mittelmeer und von der Ankunft hier in Deutschland, wo die Familie und die Kinder zwar nicht mehr um ihr Leben fürchten müssen, aber sie sich so fremd fühlen, in einem Land das so anders ist, als ihre Heimat. Einem Land in dem schon die Sprachbarriere das erste Hinderniss darstellt. Trotzdem macht das Buch Mut, denn die Hoffnung auf eine bessere Zukunft überwiegt.

Eine absolute Leseempfehlung für Kinder ab ca. 5 Jahren. Für alle die sich mit ihren Kindern über die momentane Flüchtlingssituation unterhalten wollen, und hierfür ein Buch als Grundlage benutzen möchten. Das Buch verängstigt nicht und kann je nach Alter und Wissen vertieft werden.

Frösche küssen

Der Weihnachtsmann hat bei seinem Flug mit dem Flugzeug vier Märchenbücher über dem Wald verloren. Bär, Hase, Fuchs und Wolf finden je ein Exemplar. Und was lesen sie da: Wenn man einen Frosch küsst, wird aus diesem eine Prinzessin und das müssen die vier natürlich unbedingt ausprobieren. Der Hase möchte die Prinzessin heiraten, um König zu werden. Der Fuchs ist an der goldenen Krone interessiert und der Wolf vermutet, dass so eine wohlgenährte Prinzessin ziemlich schmackhaft sein dürfte. Also machen sich die drei auf zumTeich, in dem sich gerade drei Froschmädchen langweilen. Hase, Fuchs und Wolf küssen sie und peng! Seit diesem Tag leben sechs Frösche im Teich … Und der Bär? Was macht der Bär? Das dürft ihr selbst herausfinden und mit euren Kindern gemeinsam lesen. Das Buch werdet ihr lieben – es ist lustig, unterhaltsam, mit vielen modernen Illustrationen ausgestattet und man kann das Ende nicht schon am Anfang hervorsehen. So ist es auch für Erwachsene spannend zu lesen. Besonders toll finde ich auch das es sich um nachhaltig produziertes Kinderbuch handelt, d. h. Recyclingpapier, mineralölfreie Druckfarben und keine Folien. Außerdem wurde es in Deutschland gedruckt.


Disclaimer:

Dieser Beitrag enthält Amazon-Affiliate-Links.

 

You Might Also Like...

No Comments

Leave a Reply