0
MiniundMami
BODY & SOUL

Projekt: fit & gesund mit Gymondo – mein Fazit | aber kein Ende in Sicht

6 Wochen sind vorbei. 6 Wochen trainiere ich jetzt schon mit dem Online-Trainingsprogramm Gymondo. Heute möchte ich zwar ein Fazit ziehen, welches aber in keinem Fall heißen soll, dass ich mein Workout jetzt über Bord werfe und wieder in alte Gewohnheits-und Faulheitsmuster falle. Das möchte ich nämlich auf keinen Fall mehr. Nie mehr. Viel zu lange habe ich gewartet, wieder etwas für mich und meinen Körper zutun. Was aber vorallem auch daran lag, dass ich nicht wusste, wie ich das mit Familie, Job & Haushalt organisieren soll! Geht euch das auch so? Dabei gibt es so viele Programme die sich auf genau das Problem beziehen. Die eine Lösung bieten für Mamas, Berufstätige, Schwangere etc. – zum Beispiel Gymondo, hätte ich das mal früher gewusst!

Seit Beginn des Programms Mitte Dezember habe ich tolle 5kg abgenommen. Was meint ihr – sieht man das?

Die meiste Abnahme kam einfach durch die Bewegung & den Sport. Die Ernährungsumstellung fiel mehr zugeben schwieriger, als die tägliche Motivation für das Workout zu finden. Ich weiß nicht ob es an der Weihnachtszeit lag, und dem damit verbunden feiern & schlemmen. Ich kam einfach nicht ganz so easy in das  Ernährungsprogramm von Gymondo rein. Seit ungefähr zwei Wochen aber, läuft es. Die Rezepte sind super lecker, vielseitig, kreativ und die ganze Familie kann mitessen, weil es einfach schmeckt und nicht zu ausgefallen ist. Ich habe nicht das Gefühl, dass ich auf vieles verzichten musste und das wiederum hilft mir weiter motiviert zu bleiben.

Am meisten motiviert mich allerdings der Blick in den Spiegel. Ich sehe eine Frau die wieder in den Spiegel lächelt. Eine Frau die sich wieder wohler fühlt in ihrer Haut, die mehr Energie hat, die eine ganze Kleidergröße weniger trägt. Ich freue mich darüber und ich bin wirklich, wirklich stolz darauf!

Nachdem mein jetziges Program „Fatburner“ jetzt zu Ende ist, suche ich mir ein neues und schwanke noch zwischen „Bikinibody“ um gezielt ein paar Körperstellen zu straffen, oder ob erst nochmal ein richtiges Power-Workout wie „GymondoBurn“ durchziehe. Mein 6-wöchiges Programm „Fatburner“ hat mir wirklich alles abverlangt. Es hat mich an manchen Tagen fertig gemacht, ich habe geschwitzt und geflucht, aber vor allem hat es mir etwas ganz wichtiges gezeigt: Wie gut man sich nach dem Sport fühlt. Wie gut sich Sport in den Alltag integrieren lässt und wie vielseitig gesunde Küche sein kann. Mein Training mit Gymondo ist noch lange nicht vorbei, ich bleibe dran und mache mich Schritt für Schritt weiter auf den Weg zu meinem Wohlfühlgewicht. Aber das Schönste: Nach jedem Training fühle ich mich wohler in meiner Haut – ein Gefühl das ich nie mehr missen möchte.

Ich werde mein Training jetzt auch etwas ausweiten, mittlerweile fühle ich mich wieder so fit, dass ich überlege wieder laufen zu gehen, schwimmen würde mir auch gut tun, aber das alles erfordet einfach viel mehr Organisation. Deshalb wird Gymondo das zentrale Element meines Trainings bleiben.

Fazit:

Gymondo ist genau das richtige für mich. Die kurzen aber knackigen Trainingseinheiten und das Training von zuhause & durch die App auch ganz einfach von überall. Die Kinder machen einfach mit oder schlafen schon friedlich, während Mama eine Runde vor dem Fernseher trainiert! Die App erinnert mich an das heutige Training und mir werden meine Trainingserfolge angezeigt und der Preis ist einfach super und viel günstiger als in jedem Fitnesstudio. Perfekt!

Ihr wollt auch? Schwitzen?  Abnehmen? Wohkfühlen? Glücksgefühle? Endorphin-Rausch? 😉 Dann kommt gerne in unsere Facebook-Gruppe für den täglichen Austausch und Motivationskick. Und außerdem habe ich noch etwas tolles für euch:

Mit dem Code:  “ MiniMamiGYM“ bekommt ihr bis zum 28.Februar tolle             30% Rabatt auf alle Pakete!

Wie sieht es bei euch aus? Geht ihr es mit mir an?

You Might Also Like...

No Comments

Leave a Reply