0
MiniundMami
FOOD

Lecker, schnell und easy: Fluffiges Ciabatta

Ich hab irre viele Ciabatta-Rezepte ausprobiert, die wenigsten davon sind etwas geworden, die meisten haben dafür einen rießigen Aufwand gemacht, denn ich mir nicht nochmal antun würde. Aber ich wäre nicht ich, wenn ich aufgeben würde und so hat mich der Ehrgeiz gepackt und habe weiter gesucht. Und tatatataaaaaaam, ich bin fündig geworden und heute möchte ich das Rezept mit euch teilen. Mit diesem easy Rezept für das leckerste Ciabatta ever, seid ihr perfekt gerüstet für den bevorstehenden Frühling und die ersten Grillabende. Und selbst, wenn ihr wie wir, Ciabatta auch gerne mal zu Tomate-Mozzarella, Antipasti, Salate und Co esst, dann findet ihr sicherlich auch einen Grund es auszuprobieren.

Das braucht ihr:

350ml lauwarmes Wasser
1/2 Würfel Hefe
1 TL Salz
1 Prise Zucker
2 EL Olivenöl
450g Dinkelmehl

Und so geht’s:

In einer großen Rührschüssel die Hefe im lauwarmen Wasser auflösen. Zucker zugeben und einrühren. Nach und nach die restlichen Zutaten zugeben und alles mit einem richtigen Holzkochlöffel verrühren. Nicht erschrecken: Der Teig ist super klebrig – das muss so sein! Mit dem Kochlöffel schlagt ihr den Teig jetzt einige Male gegen den Topfrand. Durch dieses „schlagen“ wird Luft in den Teig gewirbelt und das Ciabatta bekommt am Ende diese typischen Luftlöcher. (Ihr dürft hier also wirklich alle Wut mal rauslassen!)

Bemehlt dann eure Arbeitsfläche, und ganz leicht euren Teig (aber nicht unterkneten – nur soweit, dass der Teig an der Oberfläche etwas griffiger wird und ihr ihn besser formen könnt). Lasst den Teig dann ca. 60min ruhen, um ihn dann nach der Ruhezeit zu teilen und in zwei Laibe zu formen. (nicht rollen!)

Heizt den Ofen auf 220°C vor und backt die Brote ca. 20-25min goldbraun! Ihr könnt das Ciabatta während der Backzeit ca. 2-3x mit einer Wasserspritze besprühen. Und fertig!!!! 🙂

Natürlich könnt ihr auch weitere Kräuter, Oliven, getrocknete Tomaten etc. unterkneten, dass schmeckt auch super, super lecker!!! Genauso gern mag ich es aber natur als Butterbrot, dazu ein Tomatensalat oder einfach nur mit Kresse bestreuen. Da werde ich schwach!

Lasst es euch schmecken!

You Might Also Like...

No Comments

Leave a Reply