0
MiniundMami
BODY & SOUL

Mama geht ins SPA! [10 Tipps für Beginner]

Mamas und Wellness, Mamas und Auszeit, Mamas und SPA, dass ist ja oft ungefähr so, wie wenn Weihnachten und Ostern auf einen Tag fällt. Irgendwie klappt das nicht, oder selten, oder nur unter absoluter Anstrengung und Koordination, am besten schon wochenlang im Vorraus. Seitdem wir häufig mal einen kleinen Wochenendtrip einlegen, gönne ich mir diese kleine Auszeit aber wieder häufiger, eigtl mindestens 1x im Monat. Und wisst ihr was? Es tut mir so unglaublich gut! Mittlerweile habe ich mir so meine eigene kleine SPA-Packung „zusammengebastelt“, fange meistens mit einem kleinen Facial an, gönne mir dann eine Pediküre mit Lack, ein Ganzkörper-Peeling und zum krönenden Abschluss eine Massage. Hier reichen mir 30min völlig aus, während ich zum Beispiel viele Menschen kenne, die mit 30min gar nichts anfangen können und sich lieber eine 60-90minütige Massage gönnen. Hier müsst ihr einfach für euch herausfinden was euch gut tut, was ihr mögt und angenehm findet und natürlich auch was eurer Geldbeutel zulässt. Aber selbst für den kleinen Geldbeutel findet ihr sicherlich eine kleine Auszeit. In den Kosmetikstudios euer Stadt sind die Preise meistens nochmal um einiges günstiger und der nächste Geburtstag kommt bestimmt! Ihr seht, es gibt immer einen Weg sich selbst etwas gutes zu tun, und das Schöne: Ihr kommt zurück, seid erholt, fühlt euch gut, habt was für euren Körper und eure Seele getan und werdet die Zeit mit euren Kindern noch mehr genießen. Diese Entspannung die ihr in euch tragt, wird sich voll auf eure Minis übertragen….

Das soll jetzt auch gar keine Verkaufsveranstaltung für Fußpflege, Nagellack und der neusten, überteuertsten Gesichtscreme sein. Es haben mich in der letzten Zeit immer mal wieder Fragen erreicht, wie so ein SPA-Besuch abläuft, was man mitbringen muss, was man beachten sollte, und darauf möchte ich euch heute eine Antwort geben.

10 TIPPS FÜR EUREN ERSTEN SPA-BESUCH:

1.

Vorab unbedingt Duschen! Ihr selbst fühlt euch wohler,
sondern es ist auch für die Kosmetikerin angenehmer!

2.

Plant den Termin gut, um vorher nicht völlig gestresst und abgehetzt
anzukommen! Setzt euch lieber nochmal in Ruhe in den Wartebereich, lest eine Zeitung und trinkt
noch eine Tasse Tee, den ihr in den meisten Fällen angeboten bekommt!

3.

Zieht euch etwas bequemes an, oder bringt euch etwas mit.
Ist der Termin in einem Hotel, könnt ihr gleich Unterwäsche oder einem trockenen Bikini kommen!

Ansonsten sind bequeme Leggings, ein paar dicke Socken und ein leichtes Top. Dieses kann auch gerne etwas „freizügiger“ sein, super ist, wenn ihr die Träger einfach runterziehen könnt.
Denn je nach Behandlung, wird das Dekolltee mit einbezogen.
Wichtig ist, dass nichts zwickt, drückt, oder gar einschneidet – sonst leidet die Entspannung!

Flipflops oder Badeschuhe sind auch nicht falsch!

4.

Esst vorher nicht zu viel! Bleibt lieber bei einem kleinen, leichten Snack.
Verzichtet auf Alkohol und geht vorher noch mal zur Toilette!

5.

Handy abschalten, oder zumindest lautlos stellen!

6.

Lasst euch beraten!
Erzählt von euren Wünschen, nur so hat die Kosmetikerin die Möglichkeit herauszufinden,
welche Behandlung für euch passt.

7.

Sprecht jederzeit an, wenn euch etwas unangenehm ist!
Nichts ist schlimmer, als wenn man ausharrt und natürlich auch Geld dafür bezahlt,
und man friert, schwitzt, unbequem liegt oder vielleicht die Massage zu fest ist.
Auch Cremes oder ähnliches können manchmal Unverträglichkeiten oder Hautreizungen hervorrufen.

8.

Solltet ihr Schwanger sein, sprecht das in jedem Fall an.
Bestimmte Massagen oder Behandlungen können vorzeitige Wehen auslösen.

 9.

Über ein kleines Trinkgeld, wenn es euch gefallen hat, freut sich jede Kosmetikerin!

10.

Versucht auch im Anschluss keine wichtigen Termine auszumachen und euch noch eine
Nachruhe zu gönnen. Das kann der anschließende Besuch in der Sauna sein
oder im besten Fall, im angeschlossenen Wellnessbereich.

Lasst eure Haut im Anschluss atmen, und schminkt euch nicht sofort wieder!
Trinkt im Anschluss ausreichend und verwöhnt euch auch den restlichen Tag etwas!

Lasst den Tag würdig ausklingen! Ihr habt es euch verdient!

You Might Also Like...

No Comments

Leave a Reply