0
MiniundMami
INSPIRATION

Der Philips Luftreiniger – für ein gesundes Raumklima

*enthält Werbung | Saubere Luft ist wichtig für uns alle. Trotzdem machen wir uns wenig Gedanken darum. Wir haben das Glück oder Unglück auf dem Land zu Leben. Glück deshalb, weil die Luft von Natur aus schonmal besser ist wie in der ein oder anderen Großstadt. Ich freue mich jedesmal, das ich bedenkenlos das Fenster aufmachen und ohne groß darüber nachzudenken tief einatmen kann. Unglück deshalb weil auf dem Land aber natürlich mehr Pollen in der Luft unterwegs sind. Die unserer ganzen Familien, besonders im Frühjahr, das Leben erschweren. Mein Mann, die Kinder und ich, leiden jetzt sicherlich nicht unter der schlimsten Form einer Gräser- und Pollenallergie, aber wir sind gefühlt den ganzen Sommer über verschnupft und die Augen tränen und die Nase kribbelt und juckt unaufhörlich. Das nervt! Und wenn wir schon draußen damit Leben müssen, wäre es doch wirklich schön, wenn wir wenigstens in der Wohnung unsere Ruhe davon hätten. Ruhig und erholsam schlafen könnten. Als die Anfrage ins Haus geflattert kam, ob wir den Luftreiniger AC2889 von Philips ausprobieren und testen wollen, konnte ich deshalb nicht nein sagen. Sehr gerne wollte ich ausprobieren, ob sich das Problem wirklich in gute Raumluft auflösen kann.

Und hier sind wir auch schon mittendrin in der Technik des Luftreinigers. Mit Hilfe von 3 Filtern reinigt er die Luft effektiv und gründlich. Hepafilter, Aktivkohlefilter und ein Vorfilter, entfernen Schadstoffe wie Pollen, Staub, Bakterien, Viren, Schimmel, Rauch, Feinstaub und ultrafeine Partikel bis zu einer Größe von 0,02µm, und sogar Gase und Gerüche aus der Raumluft. Auf dem farbigen Sensor am Gerät wird die Luftqualität angezeigt. Rot für  sehr schlecht bis hin zu blau für sehr gut. Die Anzeige auf dem oberen Teil des Geräts gibt das ganze nochmal genauer durch Zahlen wieder. Ganz automatisch regelt der Luftreiniger dann seine Aktivität.

Und hier reagiert er wirklich sofort. Der Philips Luftreiniger steht bei uns im Esszimmer, der zentralste Punkt unserer Wohnung. Mittig zwischen, Wohnzimmer, Küche & Bad. Lasse ich in der Küche etwas anbrennen oder wird die Luftfeuchtigkeit zu hoch, durch Kochen, Duschen oder aufgehangener Wäsche, regelt er sich automatisch hoch. Auch wenn ich das Fenster öffne, wird er sofort aktiv. Zumeist benutze ich den Automatischen Modus – einfach weil er so zuverlässig und völlig selbstständig arbeitet. Man kann allerdings auch den „Allergiemodus“ oder den Schlaf-& Schlummermodus“ wählen. Im Schlafmodus ist das Gerät so leise, dass man ihn wirklich nicht wahrnimmt. Auch die Lichtanzeige schaltet sich ab – fast könnte man meinen der Luftreiniger wäre ausgeschaltet. Und doch arbeitet er und filtert weiterhin zuverlässig auch in der Nacht Allergene aus der Luft, die uns zu einem ruhigen und erholsamen Schlaf verhelfen.

Die Steuerung per App möchte ich auch nicht unerwähnt lassen. Über die kostenlose App „Airmatters“ kann das Gerät geregelt werden, und ihr bekommt dabei ständig Informationen rund um die Luftqualität in euren vier Wänden. So seht ihr auch im Büro, wie sauber die Luft gerade zuhause ist. Praktisch oder? Aber nicht nur das – die App bekommt außerdem auch Informationen von über 10.000 Überwachungsstationen von über 50 Ländern. Und für Allergiker nicht unwichtig: Pollenvorhersage für Deutschland, Österreich, Schweiz und der USA!

Den Luftreiniger von AC2889 von Philips kann man übrigends auch problemlos transportieren. Wir wechseln mittlerweile vom Wohnzimmer, bis hin zum Kinderzimmer oder zu uns ins Schlafzimmer – je nach unseren momentanen Bedürfnissen. Das klappt prima, aber die Anschaffung eines zweiten Geräts ist in jedem Fall auch eine Überlegung wert. Schließlich sieht er auch noch wirklich gut aus und hält sich farblich dezent im Hintergrund.

Braucht man einen Luftreiniger wirklich?

Macht es Sinn sich die Anschaffung eines solch teuren Geräts nachzudenken, oder ist das nur ein momentaner Hype? Ganz ehrlich, frische und saubere Luft wollen wir alle – und wenn man die nicht kaufen kann, dann kauft man eben ein passendes Gerät.

Der Preis von 379,- € klingt erstmal nach einer teuren Investition. Aber auch wenn das abgedroschen klingt, die eigene Gesundheit ist so ein kostbares Gut. Gerade wenn dann auch noch an einer Pollen- oder Stauballergie, an Asthma oder sonstigen Atemwegsbeschwerden leidet, werden wir im Laufe der Monate so viel Geld in Apotheken los. Es werden die unterschiedlichsten Dinge ausprobiert, die das Leben und Atmen erleichtern sollen, vieles davon bringt wenig bis gar nichts. Der Philips Luftreiniger hat bei uns wirklich zu einer großen Verbesserung beigetragen. Genau das wünsch ich dir auch!

Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit Philips, dazu wurde uns der Luftreiniger-AC2889 von Philips zur Verfügung gestellt. * Partnerlink des Herstellers

* Partnerlink Amazon

You Might Also Like...

No Comments

Leave a Reply