0
MiniundMami
FOOD KUCHEN

Omas Käsekuchen – der weltbeste

Seid meiner Kindheit liebe ich Käsekuchen. Seit meine Kinder am Tisch essen, lieben sie Käsekuchen. Einen ganz bestimmten, ein ganz besonderes Rezept. Den weltbesten Käsekuchen von Oma. Bisher habe ich ihn nie nachgebacken. Ich mag es lieber, wenn jeder seine Highlight-Rezepte hat und man sich dann einfach freut, wenn man diese dann beim nächsten Besuch serviert bekommt. Dann ist die Freude nämlich viel größer, wie wenn jeder einfach alles nachmacht. Heutige Ausnahme: ein Notfall-Anruf  des Ferienkindes bei Oma. Große Langeweile, große Lust etwas zu backen und noch größere Lust auf Käsekuchen. Natürlich nur Omas besten Käsekuchen der großen weiten Welt. Eine halbe Stunde später war er im Backofen. Der große Sohn hat ihn nahezu alleine gebacken und die Küche braucht auch nur einen neuen Anstrich. Alles easy also 😉

Ich hab die allerbeste Schwiegermama der Welt, also nach dem besten Käsekuchen der Welt gefragt und ob ich es mit euch teilen darf! …und hier ist es! Lasst es euch schmecken!

Der beste Käsekuchen der großen weiten Welt

Für den Mürbteigboden

200g Mehl
75g Zucker
65g Butter
1/2 P Backpulver
1 Ei

Für die Käsefüllung

500g Quark
1 Becher saure Sahne
1 Packung Vanillepuddingpulver
1 kleine Tasse Öl
150g Zucker
3 Eier
1/4 Liter Milch
1 Packung Vanillezucker

Ei, Zucker, Butter verrühren. Mehl & Backpulver dazugeben und gut durchkneten. Den Teig kurz kühl stellen und ihn dann in eine gefettete und mit Backpapier ausgelegte  26er-Springform geben. Den Teig in der Form auslegen und einen 3 cm hohen Rand ziehen. Anschließend wieder kühl stellen. Den Ofen auf 180°C Ober/Unterhitze vorheizen. Die Creme vorbereiten: Alle Zutaten miteinander vermischen und gut durchmixen. Dann in die vorbereitete Springform gießen und ca. 30min in den Ofen stellen. Dann aus dem Ofen nehmen, und mit einem Messer ringsum vom Rand,  etwa 1 cm weg einschneiden, damit die Oberflächenspannung gebrochen wird. So reißt euch der Kuchen an der Oberfläche nicht ein. Aus dem Ofen nehmen und gut abkühlen lassen, bevor ihr ihn auf eine andere Platte gebt. Wenn der Kuchen abgekühlt ist, in den Kühlschrank stellen – gut gekühlt schmeckt er nämlich am allerbesten! Beeren aller Art schmecken super dazu! Ein bisschen Puderzucker oben drauf und ihr habt einen tollen Kuchen, der das ganze Jahr über schmeckt!

Macht es euch fein!

You Might Also Like...

1 Comment

  • Reply
    Südstadtmutter
    August 11, 2017 at 8:28 pm

    Mmmmh, da rinnt mir das Wasser im Mund zusammen! 🙂

  • Leave a Reply