0
MiniundMami
Ferienhaus & Co TRAVEL

Der Traum vom Strandhaus – Beach Villas Hoek van Holland

Auf Sand gebettet und mit einem einzigartigen Blick auf die Nordsee aufgewacht. Von der eher grausigen Anfahrt [Schnupfnasen-Alarm und 6 Stunden Fahrt völlig unterschätzt!] mal abgesehen, träumten wir schon im Auto von einem echten Traumurlaub. Ich meine, ganz ehrlich, wo hat man das schon, dass man quasi direkt am Strand nächtigt und mit den Füßen schon im Sand steht, sobald man das Haus verlässt. Kein Sandspielzeug-Geschleppe und kein sandiges Auto, keine Überlegungen wie man jetzt auf dem schnellsten Weg zum Strand kommt. Mit Kindern gleicht ein Strandbesuch im Urlaub ja schnell mal einem Auszug. Matschhose, Buddelhose, Schwimmsachen  (in unserem Fall nicht mehr nötig, da zu kalt!), Förmchen, Eimer, Schaufeln & Co. Dafür Fenster auf und die salzig-rauhe Nordseeluft einatmen, in die unendliche Weite blicken und den feinen Sand unter dem Füßen fühlen. Herrlich – ich sag’s euch. Wo das möglich ist? In den Niederlanden, kurz hinter Rotterdam, in Hoek van Holland. Genauer: In den Landal Beach Villen.

Und das ist auch gleichzeitig das, was die Beach Villen so besonders macht. Die Lage – die erste Strandreihe. Nicht hinter den Dünen, sondern davor. Direkter Blick auf’s mehr und dem Nieuwe Waterweg. Was das wiederrum bedeutet? Ihr bucht den Blick auf die täglich ca. 50-100 kleinen & großen Schiffe, die direkt an  euch vorbei schippern schon dazu. Frachtschiffe, Tanker, Bohrinseln, Kreuzfahrtschiffe wie die Aida, Fähren – alles direkt vor der Haustür. So nahe, dass man an mancher Stelle meinen könnte, sie fahren direkt über den Strand. Der Strand Hoek von Holland, liegt nämlich quasi direkt an der Mündung des Wasserwegs, der direkt zum Rotterdamer Hafen, dem Europort führt. Das ist, so haben wir uns sagen lassen, der größte europäische Hafen und Nummer 12 der Weltrangliste. Die ganz große Ruhe, findet ihr in den Landal Beach Villas also nicht. Dort ist mächtig was los, dort bewegt sich was. Und darüber war ich ehrlichweiße sehr dankbar, denn so ein öder Strandurlaub ist sonst eigentlich nicht wirklich meins. Die Jungs liebten die vorbeifahrenden Schiffe genau so sehr, und große Jungs | Männer laden sich einfach eine Shiptracking-App auf’s Handy und finden somit heraus, wie groß & lang die vorbei schwimmenden Schiffe sind, woher sie kommen, und wohin sie fahren. Zwischendurch Drachensteigen, Sandburgen bauen, je nach Jahreszeit schwimmen, kilometerlange Strandspaziergänge, Sandstraßen bauen, die dann mit Hilfe der Gezeiten geflutet werden. Muscheln und Krebse suchen. Kinder die einfach am Strand spielen können, während Mama und Papa nicht permanent hinterher jagen müssen. Augen zu und die Nordseeluft einatmen. Sich am Abend in die Beachvillas zurückziehen und auf den beleuchteten Hafen blicken. Es ist wirklich traumhaft. Noch schöner macht es dabei der Nachhaltigkeitsanspruch (Green Key Zertifizierung). Bedeutet, Landal macht sich  auch für Natur und Gesellschaft stark. Landal möchte damit den Wasser- und Energie-Verbrauch, und Schäden durch die Hotelerie auf die Umwelt reduzieren. Außerdem, wird durch jede einzelne Buchung ein Baum gepflanzt, was ich wirklich toll finde.

Durch die Lage sind die Beach Villas einfach perfekt für Familien. Selbst eure Vierbeiner dürft ihr in einigen Häusern gerne mitnehmen. Auch die Einrichtung in den Strandhäusern hat uns gut gefallen. Schlicht, modern und hochwertig. Ein Kinderzimmer, mit zwei Einzelbetten bieten Platz für max. 3 Kinder (mit einem zubuchbaren Babybett). Das Schlafzimmer begeisterte wieder mit seinem tollen Aussicht und den nächtlichen Blick auf den Europort. Und falls ihr als Großfamilie anreist, oder Oma und Opa mitbringen wollt, steht im Wohnbereich ein Schlafsofa bereit. Vermutlich wirds dann schon irgendwie ziemlich eng – aber zumindest kuschlig. Zwecks Kindersicherheit braucht ihr euch keine Gedanken machen. Die Türen sind sehr schwer zu öffnen und natürlich abschließbar, und am oberen Teil der Treppe, gibt es ein Kindergitter, welches ihr bei Bedarf schließen könnt.

Wie in fast allen Ferienhäusern übernehmt ihr die Verpflegung selbst. Die Küche in den Strandhäusern ist sehr gut ausgestattet, ihr findet dort so ziemlich alles was ihr zum Kochen braucht. In der näheren Umgebung, und außerdem direkt am Strand, findet ihr aber auch viele Strandrestaurants & Bars. Der nächste Supermarkt (z.B Albert Hejn | ein echtes Erlebniss!) ist aber auch in ca. 3 Minuten gut mit dem Auto zu erreichen. Außerdem bietet Landal einen Brötchenservice an, die müsst ihr bis am Vortag an der Rezeption bestellen. Und weil wir gerade beim Extra-Service sind, euer Gepäck wird kostenlos von der Rezeption/Parkplatz zu den Strandhäusern gebracht. Das ist wirklich goldwert und entstresst die An- und Abreise sehr.

Und wenn man mal etwas anderes sehen will, wie Strand? Dann unternehmt doch eine Hafenrundfahrt, schaut euch Rotterdam oder Den Haag an, besucht das hübsche Städtchen Delft, auch Amsterdam erreicht ihr in etwas mehr als einer Stunde Fahrzeit. Es gibt Schwimmbäder in der Umgebung, und den ein oder anderen Freizeitpark. Es gibt genug zu entdecken, dass euch im Urlaub nicht langweilig wird. Wobei wir, alle Ausflugspläne über Bord geworfen und nach dem Check-In beschlossen haben, unsere Woche am Strand zu verbringen. Das Wetter war toll, die Kinder waren glücklich und somit auch wir.

Hier in den Landal Beach Villa’s Hoek van Holland, habe ich wieder einmal gemerkt, wie die Wahl der Unterkunft bzw. dem Ferienhaus den Urlaub beeinflusst. Wie entspannt alles plötzlich sein kann, wenn keine Bedürfnisse kollidieren oder man irgendwie nur am ein- und ausladen ist. Ich würde immer wieder dort buchen, wir kommen defintiv wieder. Und wer sich jetzt fragt, ob man sich das auch leisten kann? Ja auf jeden Fall, für 7 Tage zahlt ihr in der Nebensaison, also wie wir, im September um die 800€ pro Haus. In der Hochsaison allerding, steigen die Preise auf fast 2000€ an. Wer aber auch den Winter am Strand nicht scheut, kann jetzt richtige Schnäppchen machen, und eine Woche zwischen 300€ und 400€ buchen.

ADRESSE

Beach Villa’s Hoek van Holland
Zeekant 125
3151 HW Hoek van Holland / Niederlande


Dieser Bericht ist in Kooperation mit Landal Greenparks entstanden. Das bedeutet, wir wurden zu diesem Urlaub eingeladen, was unsere Meinung und Berichterstattung aber nicht beeinflusst.

Dieser Bericht spiegelt unsere ehrliche Meinung wieder.

Weitere positive Meinungen könnt ihr bei
Patricia auf Mom’s Blog und bei Alina von  „Liebling ich blogge jetzt!“ lesen.

You Might Also Like...

2 Comments

  • Reply
    Mein neuer Happy-Place: Dieses Ferienhaus am Meer! - Mom´s Blog, der kreative Mama-, DIY & Reiseblog!
    Oktober 24, 2017 at 10:03 am

    […] euch die Berichte meiner Bloggerkollegen Alina von Liebling, ich blogge jetzt  oder Lena von Mini & Mami an – die waren genauso begeistert wie […]

  • Reply
    Urlaub mit dem Hund in den Landal Beach Villas in Hoek van Holland
    Oktober 25, 2017 at 3:25 pm

    […] Der Traum vom Strandhaus – Beach Villas Hoek van Holland […]

  • Leave a Reply