MiniundMami
DEUTSCHLAND HOTELS TRAVEL

Familotel Landhaus Averbeck – ein Paradies in der Heide

Ein lauer Frühlingsabend, die Grillen zirpen, der Himmel färbt sich in seinen schönsten Farben. Ich sitze auf der großen Wiese vor der Pferdekoppel, und schaue einer Scharr Kinder beim Spielen zu. In der Hand ein Glas Weinschorle, das Herz glücklich, Ich völlig entspannt & ausgeglichen.

Ganz spontan hatte ich dieser Reise zugesagt, man könnte fast sagen, völlig unüberlegt, was mich die letzten Tage vor der Reise etwas in Stress versetzte. Ohne den Mann verreisen, ohne zwei weitere unterstützende Hände. Hände die Gold wert sind, gerade beim Abendesssen, vor dem Zubettgehen. Ich vermutete, wie eine Bekloppte von einem Kind zum anderen zu rennen, hastig das Abendessen runter zu schlingen, und das Sportangebot, welches in dieser Woche stattfinden sollte, werde ich vermutlich auch kaum warnehmen können. Klar, ich wusste das es in Kinderhotels immer auch eine Kinderbetreuung gibt. Aber ich gebe zu, meine Kinder sind nicht unbedingt Fans der Fremdbetreuung und bleiben dort relativ selten. Aber die Suppe löffle ich natürlich aus, und habe mich auf das Abenteuer eingelassen. So machte ich mich an einem schönen Tag im Mai auf dem Weg in das Landhaus Averbeck – inmitten der Süd-Heide.

Und natürlich gibt’s wie in jedem Familotel unter anderem die Rundum-Sorglos-Garantie. Der heißt, der Urlaub beginnt schon beim Packen, weil sperriges Gepäck einfach daheim bleibt. Nahezu die komplette Kinderausstattung kann zuhause bleiben, und mann muss nicht überlegen, wie man den Buggy noch irgendwie in den Kofferraum quetscht. Kinderbett, Wickeltisch, Windeleimer, Buggys, Kinderwagen, Hochstühle, Babybadewannen und Töpfchen. Dass alles lässt sich kostenlos ausleihen und kann zuhause bleiben.

Das Landhaus Averbeck ist ein umgestalteter ehemaliger Bauernhof, der nun ein Urlaubsparadies für Familien darstellt. Und das meine ich genau so wie ich es sage, denn bei uns, hier auf diesem Blog, gibt es nur Empfehlungen hinter denen wir voll & ganz stehen. Das Familotel Landhaus Averbeck ist nicht das was wir uns vorgestellt haben. Bei Averbeck’s ist es sogar noch besser. Es ist wie nach Hause kommen, obwohl man das erste Mal dort ist. Es ist besser wie 5 Pfannkuchen mit Nutella, schwärmt der große Sohn (und das mag was heißen!) und der kleine Sohn spricht seit Tagen, nein mittlerweile Wochen vom Bauernhof-Urlaub.

Zugegeben, der klassische Bauernhofurlaub ist es nicht, und das ist auch gut so. Es gibt keine Milchkühe mehr, keinen Schweinestall-Geruch, und keine klassiche Hofarbeit. Aber es gibt rund um das Landhaus Averbeck, Pferdeweiden, so weit ihr blicken könnt. Es gibt Hühner, Hasen, Enten und zwei Hängebauchschweinchen. Es gibt Kätzchen, und manchmal sagt einem sogar der Fuchs „Gute Nacht!“.

Schlafen könnt ihr in einem der 11 individuell und modern eingerichteten Doppel-oder Familienzimmer im Bauernhaus, 14 schicke Appartments im Appartmenthaus, 5 Appartments im umgebauten ehemaligen Schweinestall, sowie die beiden neu errichteten modernen Cabins. Alle, wirklich alle Unterkünfte sind liebevoll und individuell eingerichtet, bis ins Detail überdacht und an den perfekten Familienurlaub angepasst.

Und so zieht sich dieses Wohlfühl-Konzept nicht nur durch die Zimmer, sondern geht schon am frühen Morgen los. Direkt nach dem Aufstehen, spürst du es schon, dass hier wirklich alle mit vollem Herzen bei der Sache sind. Das Frühstücksbuffet, überhaupt jede Mahlzeit im Landhaus Averbeck ist der Hammer! Hier gibt’s zum Glück nichts völlig abgehobenes, sondern tolle, leckere Gerichte für die ganze Familie. Gerichte die Kinder gerne essen, ohne dabei die Eltern zu vernachlässigen. Selbstgekocht, regional, international, mit liebevollen Details, dem kleinen Extra-Pepp, immer reichhaltig, gesund, in kleinen Töpfen & Pfannen serviert, und laufend frisch & knackig. Essen im Landhaus Averbeck ist tatsächlich schon ein Erlebnis. Das Schöne, während eure Kinder in der Spielscheune toben, habt ihr sie durch die Glasscheibe immer im Blick, und könnt gemütlich, entspannt Essen.  Vielleicht gut zu wissen: Die Küche kreiert bei Lebensmittelunverträglichkeiten und Allergien ganz nach eurem Geschmack tolle Gerichte direkt auf den Teller. Auch vegane oder vegetarische Speisen sind kein Problem!

Überhaupt kam es ganz anders als gedacht, und ich hatte sogar viel mehr Mama-Auszeit als erhofft. Die angebotene Kinderbetreuung ist so vielfältig, dass es jeden Tag viele Angebote gab, die meine Jungs unbedingt mitmachen wollten. Das begann schon um 9 Uhr morgens, direkt nach dem Frühstück mit der geführten Tierfütterung, ging weiter über verschiedenste Kreativangebote, und Pferde-Kekse backen fanden die beiden auch super. Schließlich konnten die anschließend beim Ponyreiten den Pferden verfüttert werden. Das das Ponyreiten welches dreimal in der Woche stattfindet, das absolute Highlight war, muss ich vermutlich nicht erwähnen. Abgeschreckt, von dem Begriff „Ponyreiten“ aus vielen anderen Hotels, war das im Landhaus Averbeck wie eine Heilung auf diesem Gebiet. Es geht ja doch: Liebevoll geführt, und auf die individuellen Bedürfnisse des jeweiligen Kindes angepasst. Die Pony-Reitstunde umfasste über 2 Stunden, in denen sich die Scharr Kinder immer wieder bei dem jeweiligen Lieblingspony anstellen konnte.

Für alle gab es Getränke, Kuchen, Kekse, während Eltern die Sonnenstrahlen genießen, und die Kinder zwischen Reitplatz, Wiese & Spielplatz hin und her flitzen konnten. Ohne Sorgen, dass ein Kind abhanden kommt, weil die fürsorglichen Kinderbetreuerinen wirklich immer einen wachsamen Blick auf die Kinder haben. Überhaupt, hatten wir noch nie so eine liebevolle und herzliche Kinderbetreuung. (An dieser Stelle einen lieben Gruß an Elke, die meine Jungs, wenn wir länger dort gewesen wären, wohl zur Oma erklärt hätten!)

Bei den Averbecks, dass ist fast ein wenig Familie. Ein herzlicher Empfang, ein Opa Averbeck der mit einem ein geselliges Pläuschchen auf der Bank hält. Aber auch zwischen den Familien herrscht eine angenehm warme Atmosphäre. Man quatscht ganz ungezwungen und locker ein paar Sätze, jeder weiß welches Kind zu welcher Familie gehört, die Kinder finden sich schnell zusammen. Ob das jetzt an der im Vergleich zu anderen Hotels, geringen Größe liegt, oder einfach der Tatsache geschuldet ist, dass einfach alle so unglaublich entspannt und glücklich sind – wer weiß! Vielleicht ist es auch einfach Beides! …und glückliche Kinder sind ja sowieso immer der Garant für einen gelungen Familienurlaub. Ohne zu Übertreiben, glücklicher als im Landhaus Averbeck geht kaum!

Vorallem wenn man es familär und warmherzig mag. Wenn man es mag, dass man nicht nur eine Zimmernummer, sondern einen Namen hat. Wenn man es mag, dass morgens jemand an die Tür klopft und die Kinder zum Frühstück abholt, damit man sich einmal ausschlafen kann. Wenn man seine Kinder liebevoll und intensiv betreut wissen möchte, um etwas Zeit für sich selbst, oder für den Partner zu haben. Wenn man Wert auf frische und abwechslungsreiche Küche legt, wenn man schmecken will wie gerne die Köche den Kochlöffel schwingen. Wenn man morgens von eine Naturkonzert der Extraklasse geweckt, und mit dem besten Kaffee in den Tag starten will. Wie Frauke und Ross schon sagen, wenn man im Urlaub zuhause sein will.

Wir besuchten das Landhaus Averbeck übrigends während der Buggyfit-Woche mit Rike, und ich habe die Zeit wirklich intensiv genutzt um mir das Trainingsangebot anzuschauen. Ein tolles Konzept, welches Sport schon kurz nach der Schwangerschaft, mit Baby oder Kleinkind möglich macht. Ganz ohne Ausreden, denn das Baby sitzt dabei ganz einfach im – jaaaaa, Buggy! Es ist eine tolle Mischung aus Ausdauer & Muskelaufbau, der von Rike angeleitet wird. Vom Lauftreff, über Bauch-Beine-Po, über Rückbildung und Beckenbodenworkout, war wirklich alles dabei was das sportliche Mama-Herz begehrt. Und nein, ihr müsst dabei überhaupt nicht sportlich sein. Rike geht nicht nur super individuell auf dich ein, sondern ist im übrigen auch eine super Motivatorin! Wenn ihr also aus Lüneburg seid, ihr Glückspilze, schaut euch unbedingt ihr Kursangebot an! Ansonsten wird es bald auch noch ein ausführliches Interview mit ihr geben, bei dem sie etwas mehr über das Kurs-bzw. Weiterbildungskonzept erzählt.

Warum ich das jetzt erzähle, und was genau das mit dem Landhaus Averbeck zutun hat? Ganz einfach, dieses bunte und unaufdringliche Angebot hat mich begeistert. Das geht über den Kinderschwimmkurs, weiter über das ganz alltägliche Sportprogramm mit Annika außerhalb der Buggyfit-Woche, weiter über ein vielseitiges Wellnessangebot. Auch Ausflugsziele gibt es so viele, dass ihr euch wohl oder übel entscheiden müsst. Es ist so viel geboten, und trotzdem ist da diese Ruhe.

Eine Ruhe, die so völlig auf dich übergeht, und du das Gefühl hast, hier nicht mehr wegzuwollen. (oder zumindest den Urlaub verlängern, oder gleich einen nächsten Urlaub bei Averbecks buchen zu müssen, noch ehe du überhaupt weg bist!) Es war großartig, und wir kommen ganz bestimmt wieder. Beim nächsten  Mal nehmen wir Papa mit, der war nämlich, als er unsere Bilder anschaute, wirklich ziemlich traurig.

Lieben Dank an das Landhaus Averbeck, für die Einladung zu dieser Pressereise.
Unsere Meinung wird davon wie immer nicht beeinflusst.
Wir können euch das Familotel Landhaus Averbeck nur ans Herz legen!

 

Alles Liebe,

You Might Also Like...

No Comments

Leave a Reply

Wir nehmen Datenschutz ernst und halten uns an die Richtlinien der DSVGO. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Hier findest du weitere Informationen.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen