MiniundMami
Familienautos

Citroen Space Tourer – das Auto für die Großfamilie

…denn mal ehrlich, schon beim dritten Kind wird’s in Richtung Familienauto wirklich schwierig oder? Gerade wenn man Kinder mit geringen Altersabstand hat, passen 3 Kindersitze, in den meisten Autos nicht mehr nebeneinander. Das ist dann meistens auch der Punkt, an dem Papas ein paar Tränchen verdrücken, gerade die Autoliebhaber unter Ihnen.

Vorbei mir den ultimativen Sportwagen, im perfekten Design und spektakulären Fahrleistungen. Ausgeträumt, und gezwungenermaßen auf die andere Seite gehüpft. Zu den Praktikern, für die ein variabler Innenraum und viel Platz an erster Stelle steht, und die sich nichts sehnlicher wünschen als endlich  Bulli-Fahrer zu werden.  Wie gesagt, nicht freiwillig und mit weinenden Auge. Aber was wäre, wenn es doch das ein oder andere Auto gibt, bei dem der Verzicht nicht ganz so groß ausfallen würde? Keine Angst, jetzt folgt nicht die Story vom Transporter mit Sportwagen-Ambitionen. Vielmehr möchte ich euch eine echte und vor allem auch vergleichsweise preiswerte Alternative zum deutschen Platzhirsch im Kleinbus-Segment vorstellen: Der Citroen Spacetourer.

Der erste Eindruck: Einfach riesig! – Dabei ist unser Testfahrzeug mit seinen 4,95 m (Größe M) im Vergleich zu Familienkombis (ca. 4,6 – 4,9 m) gar nicht mal so lang. Viel mehr verspricht die Höhe von ca. 1,9 m einen riesigen Fahrgast bzw. Laderaum. Aber von vorne. Der platinum-graue Citroen Spacetourer wirkt für einen Kleinbus sehr dynamisch, nicht zuletzt wegen der stylischen 17-Zoll Alufelgen, den getönten Scheiben oder des fast senkrechten LED-Tagfahrlichts. Die beiden elektrischen Schiebetüren öffnen sich auf Knopfdruck. Und so setzt sich der positive Eindruck auch im Innenraum fort. Die schwarzen Ledersitze, die aluminiumfarbenen Einlagen im Cockpit und das große Glasdach laden direkt zum Wohlfühlen ein. Irgendwie kommt ein Hauch von A-Team-Feeling auf.

Zur Ausstattung: Man kann den Spacetourer in drei Größen bestellen XS (4,61 m), M (4,95 m) und XL (5,31). Entsprechend gibt es verschiedenste Kombinationen vom 5- bis zum 9-Sitzer. Unser Spacetourer in der Karosserie-Variante M ist mit 7 Plätzen ausgestattet (2 Einzelsitze vorne, 2 Einzelsitze in der 2. Reihe und eine Sitzbank mit 3 Plätzen in der 3. Reihe). Besonders praktisch ist, dass die Sitze der 2. Und 3. auf Schienen montiert sind, dadurch können diese verschoben werden oder die Sitze um 180° gedreht montiert werden, sodass man sich in den Reihen 2 und 3 gegenüber sitzt. Besonders die Kinder finden die wechselnde Platzverteilung und die damit verbundene Vielseitigkeit toll. Wir nehmen sogar Oma & Opa mit, die sich in der dritten Sitzreihe ebenso wohl fühlen, und sehr komfortabel und mit ausreichend Platz mitfahren.

Natürlich können alle Sitze und Sitzbänke umgeklappt und mit wenigen Handgriffen ausgebaut werden. Wenn das nicht variabel ist! Das Kofferraumvolumen variiert je nach Bestuhlung. Bei voller Bestuhlung bekommt ihr aber noch gut und gerne 3-4 Trolleys hochkant (!) in den Kofferraum. Besonders praktisch ist auch die Möglichkeit die Scheibe der Kofferraumklappe separat öffnen zu können. Für Familien wie uns, die viel unterwegs sind, auch gerne mal einen Roadtrip machen – ist  der Space Tourer der perfekte Begleiter.

Zwischen den Vordersitzen befindet sich zwar ein großer Handbremshebel, aber Schaltkulisse? – Fehlanzeige. OK, die Kupplung fehlt, es ist ein Automatikgetriebe an Bord, das die Pferde des kraftvollen 180 PS-Diesels auf die Straße bringt. Die Lösung: Fahrstufen werden mit einem Dreh-Schalter eingelegt. Das haben wir wirklich noch nie gesehen, aber es funktioniert sehr gut, braucht wenig Platz und erfüllt voll und ganz seinen Zweck. Wir haben uns zwar kurz gefragt, warum man das so macht, aber wenn man weiß, dass man den Spacetourer in bestimmten Varianten auch als 9-Sitzer, also mit 3-Sitzen in der ersten Reihe, ordern kann, macht das wirklich Sinn.

Sinnvoll sind auch die zahlreichen technischen Helferlein.  Ein adaptiver Geschwindigkeitsregler, der abhängig vom vorausfahrenden Auto das Tempo reguliert, ein Toter-Winkel-Assistent im Seitenspiegel, Verkehrszeichenerkennung, wie man sie von vielen Premiumhersteller kennt, oder auch die Active Safety Brake, ein Notfallbremssystem das im Fall der Fälle eine warnt oder sogar direkt eingreift, stellen die wohl wichtigsten Sicherheitshightlights dar. Auch die Komfort-Ausstattung lässt kaum Wünsche offen. Die über den zentralen Touchscreen zu bedienende Radio-Navigationskombination bietet natürlich auch DAB+, Bluetooth und MP3. Eine Rückfahrkamera ist bei diesem Auto ebenfalls goldwert und half dabei über schadenfrei ein- und wieder auszuparken. Gerade bei Reisen und Ausflügen waren für uns auch die Rollos des Glasdachs und der großen Fenster in den Schiebetüren sehr hilfreich.

Die Fahrleistungen: Wir hatten wenig Ansprüche an die Fahrleistungen eines Vans und waren daher umso mehr positiv überrascht. Mit dem starken 180 PS HDi ist man mit dem Spacetourer jederzeit flott und souverän unterwegs. Immerhin kann man den Koloss damit in gut 10 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen. Rein die Physik setzt gewisse Grenzen, und so ist bei 170 km/h Höchstgeschwindigkeit Schluss. Wir haben diese jedoch kaum „ausgereizt“. Der Spacetourer lädt einfach zum Cruisen ein und so pendelt man sich gerne auf entspannten Reisegeschwindigkeiten von 120 und 140 km/h ein. Der Verbrauch hat sich bei uns im Schnitt auf moderate 6,5 bis 7,5l (Diesel/100 km) eingependelt. Natürlich sind über 55.000 € nicht gerade wenig, wenn man jedoch sieht was man dafür bekommt, relativiert sich der Preis. Beim großen Konkurenten ist das der Startpreis, hier bekommt ihr quasi die Voll- bzw. Luxusausstattung. Kleiner Tipp: Gerade als Jahreswagen und mit abgespeckter Ausstattung kann man als Großfamilie ein modernes Fahrzeug mit hohem Nutzwert und vergleichsweise niedrigem Anschaffungswert bekommen.

Der Citroen Space Tourer wurde uns von der PSA Group zum Testen zur Verfügung gestellt. Dieser Artikel spiegelt unsere ehrliche Meinung wieder. Den Space Tourer können wir euch voll empfehlen, ebenso wie eine erste Probefahrt zur Entscheidungsfindung.

Erzählt mal, wie findet ihr den Citroen Space Tourer? Wäre das auch ein Auto für euch?

 

 

You Might Also Like...

No Comments

Leave a Reply

Wir nehmen Datenschutz ernst und halten uns an die Richtlinien der DSVGO. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Hier findest du weitere Informationen.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen