0
MiniundMami
FOOD

Grundrezept Muffins – schnell, einfach, vielseitig.

Manche Tage sind so lang, dass sie nie zu enden scheinen. Manche Tage sind so wild, laut, nervig – das man nur ein Gefühl hat: Heute die schlechteste Mama aller Zeiten zu sein. Ich denke diese Tage kennt Jede(r) von uns. Manchmal steht man einfach mit dem falschen Fuß auf, manchmal ist einfach jeder Handgriff falsch, jedes Wort eins zu viel. Manchmal wird man einfach viel zu schnell laut, und man findet sich selber einfach nur ätzend. Wir sind nicht perfekt. Müssen wir auch gar nicht. Authentisch sein aber, dass ist wichtig für Kinder. Gefühle zeigen können, Gefühle erklären können, darüber sprechen, sich entschuldigen können. „Es tut mir leid, mein Schatz! “ sage ich, und halte ihm seine Lieblings-Muffins unter die Nase. Er schaut mich an, drückt mich fest an sich, strahlt von einem bis zum anderen Ohr: „Längst vergessen, Mama- Drache! Wenn’s am Ende Muffins gibt, darfst du öfter schlecht gelaunt sein!“ So einfach kann entschuldigen sein – so einfach wenn du ein Muffin Grundrezept hast!

Grundrezept Muffins

Das braucht ihr:

  • 120g Margarine oder weiche Butter
  • 130g Braunen Zucker
  • 2 Eier
  • 80ml Milch
  • 120g Schmand
  • 300ml Mehl
  • 1TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • Mark einer Vanilleschote / Alternativ Vanillezucker

Muffin Grundrezept – so geht’s:

Backofen auf 180°C Umluft vorheizen. Muffinförmchen vorbereiten. (Ob ihr dabei welche aus Silkon benutzt, oder aber ein Muffinblech, oder einfach die Einweg-Förmchen ist ganz egal. Denkt aber daran das ihr, je nachdem was ihr verwendet, diese evtl. einfetten bzw. bemehlen solltet )

Zucker zusammen mit der Margarine schaumig rühren. Die beiden Eier hinzufügen & weiter cremig rühren. Milch, Schmand, Mehl, Salz & Backpulver, sowie das Mark einer Vanilleschote, langsam, nacheinander dazugeben & gut miteinander verrühren.

Spätestens jetzt sollter ihr überlegen, was eure Kinder (und natürlich ihr selbst, euer Herzblatt…) gerne als Muffin-Zugabe esst. Vielleicht wie wir heute fruchtige Blaubeeren? Saftige Kirschen? Schokoladendrops? Vielleicht wollt ihr aus dem Muffin Grundrezept auch einfach Schokoladenmuffins machen, und gebt Kakaopulver hinzu? Mir persönlich schmecken auch Apfelstücke sehr gut im Muffinteig. Tobt euch aus, der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Anschließend ca. 15 min goldbraun backen lassen. Dabei immer mal nachschauen, Stäbchenprobe machen, denn ihr wisst ja – jeder Ofen bäckt anders! Anschließend abkühlen lassen, und die Kinder damit überraschen.

Entschuldigen kann so leicht sein! Wie gut das du jetzt ein Muffin Grundrezept an der Hand hast! 😉

Hast du schon unseren leckeren, saftigen Zitronenkuchen vom Blech entdeckt? Den kannst du auch super als Muffins verbacken!

You Might Also Like...

No Comments

Leave a Reply

Wir nehmen Datenschutz ernst und halten uns an die Richtlinien der DSVGO. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Hier findest du weitere Informationen.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen