0
MiniundMami
LIFE LIFESTYLE Mini

33 Ideen für einen unvergesslichen Sommer mit Kindern.

Dieser Artikel enthält Werbung.

Die Ferien stehen vor der Tür . Eine Kindergartentasche werden wir in diesem Sommer „für immer“ an den Haken hängen. Die Brotzeitdosen fliegen im chaotischen Tuberschrank ganz nach hinten, und statt Brotzeitdosen zu füllen, schlürfen wir schon morgens mit Kaffee durch den Garten. Ach was freue ich mich auf die lauen Sommerabende auf der Terasse, mit Stockbrot am Lagerfeuer sitzen, das puderrosa im Abendlicht bestaunen. Den Kindern dabei zusehen, wie sie durch die Sprengleranlage saußen, und sich lachend auf den nassen Boden fallen lassen. Dreckige Kinderfüße die man am Abend abwäscht, und dabei an seine eigene Kindheit zurückdenkt. An selbstgemachte Limonade, kiloweise Eis, Schwimmbad und an das hunderte tolle Experimente mit Wasser, Sand, Matsch & dem Versuch jedes Lebewesen in Wald & Wiese genau unter die Lupe zu nehmen.

Gemeinsam mit Haba, einer Firma die wir seit Geburt unserer Kinder sehr schätzen, haben wir uns auf die Suche nach tollen Sommerideen gemacht:

33 Ideen für die Sommerferien und einen unvergesslichen Sommer mit Kindern

  • Blaubeer- oder Nutellacrepes, oder sonstige Lieblingsessen schon zum Frühstück essen.
  • Ein Wetter-Tagebuch anlegen: Dabei die Wolken beobachten, Windrichtung bestimmen, Regenmengen messen, Temperatur ablesen und notieren, und alle Beobachtungen notieren. Meine Jungs beschäftigen sich damit stundenlang. (alle nötigen Info’s dazu bekommt ihr in einem nächsten Artikel!)
  • Eine Matschküche bauen. Nicht nur ein schönes DIY-Projekt, sondern auch toll und individuell für jedes Alter bespielbar. Tolles Werkzeug für Kinder haben wir von TerraKids ausprobieren dürfen, und waren vom Hammer & Schraubendreherset begeistert! Mit montierten Wasserrohren, und einem richtigen (altem) Waschbecken ist auch für ausreichend Wasserspaß gesort!
  • Gärtnern, macht den allermeisten Kindern großen Spaß. Vielleicht könnt ihr je nach Alter des Kindes eine kleine Ecke im Gartenbeet „freimachen“ und ganz nach Lust eurer Minis bepflanzen. Sonnenblumen eignen sich toll für Blumentöpfe & Beete, Radischen oder Gartenkresse sind absolut pflegeleicht & durch den schnellen Wuchs gut für Kinder geeignet. Auch essbare Blüten wie Kapuzinerkresse eignen sich gut.
  • Eine Wanderung mit Geochaching kombinieren. Alles was man dafür braucht ist ein Smartphone, die App und einen gut gefüllten Wanderrucksack. Als Motivator vielleicht den Wanderstock von Terrakids „aus der Tasche zaubern“.
  • Picknick im Haus, Balkon oder Garten – Unter 5 großen Regenschirmen im Garten, spätabends unter Decken auf dem Balkon oder einfach auf dem Küchenboden. Hauptsache herrlich entspannt…
  • Unbekannte Orte entdecken: So schön die aktuellen Lieblingsplätze auch sind, fahrt an einen unbekannten Ort. Ein See, ein Fluss, in die Berge, in ein verwunschenes Waldstück. Redet mit Freunden darüber, welche Orte sie empfehlen können & sucht euch etwas schönes aus. Lasst die Kinder mitbestimmen – für Kinder ist das Abenteuer pur!
  • Eine Sommerrodelbahn besuchen: Hier in unserer wunderschönen fränkischen Schweiz gibt es eine besonders Schöne, und das ist defintiv eines unserer schönsten Ferienhighlights in jedem Jahr.
  • Blüten pressen & den Sommer konservieren: Machen wir jedes jahr mit unserer selbstgebauten Blütenpresse. Wer keine Lust auf selbstbauen hat – die Pflanzenpresse von Terrakids ist allerdings auch super! Damit lassen sich zum Beispiel tolle Lesezeichen basteln.
  • Ein Boot bauen & schippern lassen. Gelingt mit ein paar Stückchen Holz aus dem „Holzschuppen“, oder mit dem terrakids Korkboot-Bausatz, welches kinderleicht zusammenbaubar und bei uns quasi rund um die Uhr im Einsatz ist.
  • Limonade selbst machen: Ganz easy mit Saft von 2-3 Zitronen, 3 EL Zucker und ca. 1 Liter spritziges Wasser – super lecker & erfrischend. PS: Ich und meine Freundin haben die Limonade am Ende immer auf der Straße verkauft um uns unser Taschengeld aufzubessern 😉
  • Kletterpark besuchen: habe ich den Kindern fest versprochen. Bei schlechtem Wetter in der Halle (gibt es meistens in jeder größeren Stadt!) oder in einem tollen Kletterpark/Kletterwald in eurer Umgebung.
  • Steine sammeln & bemalen: Mit speziellen Stiften, selbstgesammelten Steinen einen entspannten Mal-Nachmittag einlegen. Die Steine mit netten Sprüchen, witzigen Gesichtern oder als Namensschilder für Tischdeko oder für die Gartenbeete.
  • Schnitzen lernen: Zu Ostern hat mein großer Sohn dieses Schnitzmesser-Set von Terrakids im Osternest gefunden, und seitdem wird hier fleißig geübt. Noch schnitzt er mit Rohlingen, aus besonders weichem Schnitzholz aus Lindenholz, sucht sich aber auch immer mehr Material aus der Natur. Ganz wichtig für Anfänger: Unbedingt mit Schnitzhandschuhen ausprobieren.
  • Kinoabend unter freiem Himmel: Schaut unbedingt mal auf den Blog Starlights in the Kitchen . Sie hat einen echten Kindertraum wahr werden lassen, und mit ihren Jungs im Garten eine Movie-Night veranstaltet.
  • Im Regen tanzen: Zugegeben, klingt verrückt, aber: auf den nächsten warmen Sommeregen warten, Musik an & abdancen. Spaß pur – und eure Kinder werden sich ein Leben lang daran erinnern. Versprochen!
  • Minigolf spielen: am besten Oma & Opa, oder ein paar befreundete Familien einpacken – immer wieder ein großer Spaß!
  • Fruchtspieße selbst machen: Sommerzeit bedeutet Früchtezeit. Vielleicht habt ihr Lust mit den Kindern über den Samstagsmarkt zu schlendern, die leckersten & frischesten Früchte auszusuchen, und diese zuhause mit viel Schokolade zu überziehen. Yummi!
  • Stockbrot am Zwergenfeuer: Stockbrotteig vorbereiten, einen großen Stock suchen, Marshmellows und Butterkekse kaufen und diese über dem Feuer grillen.
  • Im Garten zelten: Dazu muss ich gar nicht mehr viel sagen, oder? Kindheitsträume, Luftmatrazenhaare, der Geruch von morgendlich-nassem Gras.
  • Sterne beobachten: Lässt sich super mit dem vorrangegangem Punkt verbinden, aber auch an jedem anderen Tag einzeln ausführbar. Wachbleiben dürfen bis es draußen dunkel wird, die Vögel ruhiger werden, die ersten Sterne aufleuchten. Mit einem Teleskop für Profis, aber auch mit Hilfe einer App (z.B Starwalk)
  • Eine Nachtwanderung machen: Taschenlampen, Fackeln oder übriggebliebene Wunderkerzen rauskramen – und los geht’s!
  • Eis selbst machen: Ich lasse mich gerne bei Pinterest inspirieren, denn hier gibt es es wirklich viele einfache Möglichkeiten für erfrischendes Eis zuhause!
  • Wasserbomben- oder Spritzpistolen- Schlacht: …wenn nichts dergleichen zur Hand, eignet sich auch der Gartenschlauch! Wichtig: Ihr als Eltern müsst natürlich unbedingt mitmachen – je mehr, desto lustiger!
  • Einen Bauernhof besuchen: …für noch mehr Naturerlebnisse! Bei uns in der Umgebung werden oft Ferienkurse angeboten, oder schöne Thementage. Aber auch sonst sind viele Bauernhöfe sehr freundlich und offen, gegenüber freundlichen Besuchern! Einfach mal höflich nachfragen!
  • Ein Insektenhotel bauen: Ein Vormittag im Baumarkt und schon kann’s losgehen. Ganz einfach geht es mit alten Dosen oder kleinen Blumentöpfen, oder ihr wählt die größere und aufwändigere Variante bei der ordentlich gesägt und genagelt werden darf! Natürlich gibt’s auch hier tolle Bausätze!
  • Insekten bestimmen: Grashüpfer oder kleine Käfer, Spinnen, sonstige Krabbeltiere mit Hilfe von einem Lupenbehälter oder einer Insektenbox einfangen, unter dem Beobachtungsglas studieren, und mit Hilfe eines Buches (dieses können wir empfehlen: Entdecke die Insekten – Terra Kids) bestimmen. Unsere Beobachtungslupe, ebenalls von Terra Kids können wir sehr empfehlen! Diese ist mit einem tollen Spiegelmechanismus ausgestattet, der es ermöglicht Objekte von oben und unten zu betrachten. ( 6-facher Vergrößerung von oben und 4-facher Vergrößerung von unten) Wir müssen die Erfolge auch immer bildlich dokumentieren, anschließend ausdrucken und in ein Fotoalbum kleben. Neulich schaffte der große Junge sogar, eine Libelle einzufangen. – > Wichtig: unbedingt das Freilassen nicht vergessen – denn die Tiere gehören nicht uns, sondern sollten wieder unversehrt der Natur übergeben werden!
  • In der Hängematte liegen und vorlesen
  • Jahreszeiten-Experimente machen: Wir haben das Buch: „365 Experimente für jeden Tag“ (*Amazon-Partnerlink) und es wird ein Experiment nach dem anderen abgehakt. Es ist wirklich Einfach und kindgerecht erklärt, und besonders bei unserem baldigen Schuljungen beliebt.
  • Einen Wasserpielplatz besuchen, alternativ zuhause einen Aufbauen. Viele große und keine Kübel, Töpfe, Eimer und sonstige Gefäße zusammentragen, Rasensprenkler sowie Gartenschlauch anmachen. Richtig lustig wirds wenn dazu noch Sand oder Erde ins Spiel kommt! Die Intensität des Spieles bzw. eure Schermzgrenze könnt ihr also selbst beeinflussen
  • Plätzchen backen – ja richtig gelesen: Die schmecken auch im Sommer richtig lecker, und ihr könnt die Wartezeit bis Weihnachten versüßen. Ein bisschen Ausstechen geht doch immer!
  • Lager bauen im Wald – unbedingt ein paar Freunde mitnehmen, als Alternative zu Freibad & Co fast unschlagbar! Mit einem coolen Forschergürtel, und dem passenden Werkzeug und Equipment lässt es sich ein tolles Lager bauen.

Achso, eins noch: Bei uns darf man in den Sommerferien immer ein klitzekleines bisschen mehr wie sonst. Und es ist großartig und herrlich entspannt. Und nein, keine Sorge, nach den Sommerferien befindet sich hier in der Villa Kunterbunt nicht alles im Chaos. Die Kinder gewöhnen sich von ganz alleine wieder an geregeltere Schlafenszeiten und unser Mittagessen besteht auch irgendwann wieder aus mehr, als Freibad-Pommes und Eis. Ich freue mich drauf – und hoffe unsere Ideen für einen tollen Sommer mit Kindern gefallen euch. Erzählt mir gerne was davon ihr unbedingt umsetzen wollt.

Getränkt in Sonnencreme, und mit ganz viel Liebe

Herzlichst,

You Might Also Like...

1 Comment

  • Reply
    Irene Maria Gruber
    August 7, 2019 at 5:19 am

    Ein toller Artikel, danke!

  • Leave a Reply

    Wir nehmen Datenschutz ernst und halten uns an die Richtlinien der DSVGO. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Hier findest du weitere Informationen.

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen