MiniundMami
lets talk about

SEX #2 – KEIN SEX IST DOCH AUCH KEINE LÖSUNG

Stimmt doch oder?

Schließlich gibt es viele, viele Studien und Untersuchungsergebnisse die darüber berichten, dass Paare bis zu 10 Jahre jünger aussehen, wenn sie regelmäßig, also mindestens 2x in der Woche miteinander Sex haben. Das Selbstbewusstsein ist deutlich besser, das Erkältungsrisiko geringer (ja wirklich!), und hat man zu wenig Sex nimmt zu, weil man nach einer permanenten Ersatzbefriedigung, in Form von Süßigkeiten oder Chips sucht. Na mal ehrlich, wenn das keine Gründe sind, nach einer Lösung für zu wenig Sex zu suchen?

Nein, Spaß beiseite – natürlich ist Grund Nr. 1, einfach das natürliche Bedürfniss nach Nähe, welches wir Menschen nunmal haben. Die Nähe geliebter Personen macht uns glücklich. Berührungen und Gesten erleben wir viel intensiver, als alles was wir zueinander sagen. Die Paar-Therapeutin, mit der ich mich im Zuge dieser Blog-Reihe über „Elternsex“ unterhalten habe, wird darauf noch näher eingehen, aber einen Satz hat sie während unseres Gesprächs immer wieder gesagt und den möchte ich euch nicht vorenthalten: „Sex ist die intimste Form von Kommunikation, die uns Menschen zur Verfügung steht“.

Und die Vorraussetzung überhaupt in diesen wunderbaren Genuss zu kommen, ist die einfachste, und zugleich so schwierige Form von Kommunikation: das Gespräch. Und ja, ich glaube tatsächlich ein ganz entscheidender Fakor für mehr Nähe, mehr Intimität, mehr Sex ist: Reden. Ich würde sogar behaupten, dass es der sinnvollste und einfachste Weg aus der Sackgasse ist.

Und damit meine ich jetzt nicht nur, über die Probleme zu reden. Sich Gegenseitig an den Kopf zu schmeißen, weshalb man keinen Sex hat (denn das Problem liegt natürlich ganz grundsätzlich immer am jeweils anderen) bringt rein gar nichts. Vielmehr sollten wir beginnen, dem Thema Sex überhaupt wieder einen Platz im Alltag einzuräumen. Wünsche aussprechen ist dabei ein guter Anfang, ganz gleich ob sie dann auch tatächlich sofort umgesetzt werden wollen/können. Aber allein diese(n) Gedanken (wieder) auszusprechen, ist vielleicht der erste Funke den es braucht, um sich die Lust zurück zu holen, und die Gedanken wieder zum Rollen bringen. Dabei ist es ganz egal, ob man sich dabei tief in die Augen schaut, oder dem Anderen den Arbeitsalltag im Büro, oder zuhause versüßt. Es braucht manchmal tatsächlich nur sehr wenig Worte. Die Sätze: „Ich hätte sehr gerne wieder mehr Sex mit dir“ und die Antwort: „Ich auch, ich wünsche mir (aber) das wir….“  können da manchmal schon sehr viel weiterhelfen!

Und was wenn die Zeit für Sex fehlt?

Dann verabredet ihr euch zum Sex. Tragt euch einen festen Termin dafür ein. Eine Freundin erzählte mir mal sie schickt ihrem Mann immer  die Termine in seinen Handykalender. Als Zusatznotiz: „Ich habe mir heute schicke neue Unterwäsche gekauft! Nehm dir doch bitte die Zeit sie dir heute ausführlich anzuschauen!“

Die Vorfreude auf den Abend steigert sich dann immer ins Unermässliche, dass es beide tatsächlich kaum erwarten können, wenn die Kinder endlich schlafen. Es eignen sich aber genauso gut auch feste Termine dafür. Mein Mann und ich treffen uns im 4-6 Wochen-Takt zu einer Date-Night. Wir gehen essen, ins Kino, Cocktails trinken, tanzen. Wir engagieren dafür die Großeltern, vielleicht habt ihr aber auch einen vertrauenswürdigen Babysitter oder liebe Freunde die euch die Kinder für ein paar Stunden abnehmen können? Auch eine Nacht im Hotel  kann unglaublich prickelnd sein. Wir genießen die Gewissheit wirklich ungestört sein zu können sehr. Denn während man mit kleinen Kindern oder gar Babys darauf wartet, dass sicher gleich wieder ein Ton aus dem Babyphone schallt, wird es mit größeren Kindern übrigends auch nicht leichter. Wir zum Beispiel haben hier einen kleinen Jungen auf „Flüstersohlen“, der sich gerne mal anpirscht…

Date Night heißt aber nicht nur unbedingt Sex, vielmehr ist es die Möglichkeit wieder „echte“ Zeit miteinander zu verbringen. Miteinander zu reden und zu lachen, lecker zu Essen, sich bei Kerzenlicht in die Augen zu schauen. Kein Kind, welches uns von Kindergartenausflügen erzählt, und keines welches beim Anblick des Essens die Nase rümpft. Mal nicht Eltern, sondern Paar sein. Ob dann auch tatächlich an diesem Abend noch mehr passiert, ist dabei erstmal Nebensache. Aber dieses intensive Zusammensein, Händchen halten, die Chance auf zärtliche Küsse sind ein guter Anfang dafür…

Und wenn man keine Energie dafür hat?

Klar, der Alltag als Mama ist stressig. Ein Baby oder Kleinkind fordert uns, und unsere Energiereserven rutschen in Richtung 0. Auch für Väter ist die erste Zeit mit Kind alles andere als leicht. Schlaf wird für beide Elternteile zur Mangelware, der Job und auch der Haushalt fordert uns täglich aufs Neue. Wir haben vielleicht noch ein paar wenige, aber wichtige Hobbys, gehen zu Sport, treffen uns mit Freunden. Alles feste Termine, auf die wir ungern verzichten möchten.

Wenn wir uns bewusst Zeit dafür nehmen, z.B in Richtung „Date Night“,  können wir auch die Umstände an diesen Termin anpassen. Dann lässt man eben das Bügeln an diesem Tag mal ausfallen, und legt dafür während des Tages mal eine halbe Stunde die Beine hoch. Oder aber, der Lieblingsitaliener liefert heute mal das Essen für die Familie, so dass man nicht noch ein großes Menü auf die Beine stellen muss. Und so ganz nebenbei, werden beim Sex unglaublich viele Hormone ausgeschüttet und Bereiche im Hirn aktiviert die beim Stressabbau helfen. Das heißt, Sex stärkt nicht nur die Beziehung zu unserem Partner, sondern ist nebenbei auch herrlich entspannend. Vielleicht sollten wir also Sex bewusst nach einem stressigen Tag einsetzen.

Und wenn man sich in seinem Körper nicht (mehr) wohl fühlt?

Wir sind keine 18 mehr. Wir haben uns verändert, und mit uns auch unser Körper. Wir sind Eltern geworden. Wir schlafen weniger, die ersten Fältchen zeichnen charmante Konturen in unser Gesicht. Der letzte Besuch beim Friseur ist schon viel zu lange her, unser „After-Baby-Body“ (argh, ich hasse dieses Wort eigentlich so sehr, aber mir fällt gerade kein besseres ein!) ist noch weit entfernt von unserem Idealbild im Kopf. Wenn du dich wohler fühlst, passt euch die Atmosphäre nach euren Vorlieben an. Kerzenschein, gedimmtes Licht, schmeichelt deinem Körper unheimlich. Und in der größten Not bleibt das Licht eben ganz aus.  Entspannt euch, und lasst euch fallen – in die Arme deines Mannes/ deines Partners der dich unendlich liebt, und dem es wohl ziemlich egal ist, ob du nun, nach der Schwangerschaft 3kg mehr oder weniger wiegst. Und tatsächlich gibt es Zeiten, in denen man sich einfach selbst nicht gut ist, und deshalb einfach keine Lust auf Sex hat. Auch das ist in Ordnung, wenn wir miteinander kommunizieren, wie weiter oben schon beschrieben. Wenn wir nicht darüber reden, entstehen Missverständnise, die leicht in größere Probleme münden. Setzt euch zusammen, erzählt dem anderen von euren Gedanken. Nur so, könnt ihr euch gegenseitig stärken, ihr fühlt euch angenommen, gewertschätzt und wichtig für den jeweils anderen.


Am Ende nochtmal zurück zu den oben genannten wissenschaftlichen Erkenntnissen:

Eine stärkeres Selbstbewusstsein, 10 Jahre jünger aussehen, weniger Erkältungsrisiko und super zum Abnehmen – ganz ehrlich, wenn das keine Gründe sind, unbedingt heute noch Sex zu haben?

 

 

 

You Might Also Like...

No Comments

Leave a Reply

Wir nehmen Datenschutz ernst und halten uns an die Richtlinien der DSVGO. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Hier findest du weitere Informationen.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen