0
MiniundMami
DIY INSPIRATION

Wunderschöne DIY Beton-Deko ganz leicht Selbstgemacht.

Wie ja schon neulich im Bienenwachskerzen DIY erwähnt, bin ich absolut der Betondeko verfallen. Ausprobieren wollte ich es schon immer, und umso mehr ich bei Pinterest & Co. stöberte, war ich überzeugt, dass man mit Beton nicht nur tolle Ideen preisgünstig umsetzen kann, sondern das Ganze auch noch quasi selbsterklärend, und gar nicht schwer ist.

Ich war total begeistert von der einfacher Herstellung der individuellen & kreativen Dekostücke. Ich mag es, wenn ich etwas je nach Lust und Laune schlicht halten, oder verspielt aufpeppen kann. Der Fantasie sind eigentlich keine Grenzen gesetzt, und ihre Einsatzorte sind quasi unendlich. Ihr könnt sowohl Betondeko für den Innenbereich, als auch für den Garten herstellen, wo sie dann natürlich auch der Witterung ausgesetzt sind.

Auch Kinder haben übrigens auch Spaß daran, den Beton zu verkneten oder in die Formen zu gießen, und freuen sich über das Ergebnis. Juckt es dir jetzt auch in den Fingern? Na dann los!

Das brauchst Du dafür:

Als erstes müsst Ihr Eure Arbeitsfläche abdecken. Ich empfehle Euch einen Mundschutz beim Arbeiten mit Beton zu tragen, da der Beton sehr fein staubt. Außerdem kann Beton die Haut angreifen, daher sind Handschuhe ein absolutes Muss!

Betonmasse herstellen:

Füllt die benötigte Menge Beton (hier gibt es leider keine Faustformel, ihr könnt das Mischverhältnis Beton – Wasser, auf der Packung des Betons nachlesen) in das alte Gefäß, oder eben den Gefrierbeutel, und gebt Wasser nach Anleitung hinzu. Ich benutze lieber den Gefrierbeutel, so lässt sich die Masse nämlich super vermischen. Jetzt einfach kräftig kneten oder eben rühren, bis eine homogene Masse entsteht (Bild 1)

Beton in die Gießförmchen geben:

Ist die Form eine festere Gießform z.B ein alter, ausgewaschener Jogurtbecher, oder sonstige Plastik-Gießformen, die nicht „elastisch“ sind, solltet ihr die Form vorher einölen, damit der Beton nach dem Trocknen leichter wieder entfernt werden kann. Bei einer Silikon- oder Latexform, oder auch beim Karton, müsst ihr nicht fetten.

Allerdings braucht ihr je nach Form ( zb. Pinienzapfen) ein passendes Glas in das ihr die Form hängen könnt. Sollte die Öffnung des Glases zu groß sein kann man sich z. B mit 4 Holzspateln oder alten Messern behelfen. Ich habe zusätzlich noch einen Karton als Stabilisierung genommen. Es gibt von Rayher einen extra dafür ausgelegten Gießformhalter (*), damit habe ich allerdings noch keine Erfahrung – lohnt sich aber bestimmt wenn man vor hat, viele Dekostücke aus Beton herzustellen. Außerdem fülle ich immer noch Wasser in das Glas, so zieht es die Form nicht so nach unten.

selbstgemachter – improvisierter Gießformhalter funktioniert auch super!

Kerzenständer aus alten Joghurtbechern

Wollt Ihr einen Kerzenständer basteln, dann müsst Ihr das Ende der Kerze mit Öl einreiben, oder Alternativ, mit Frischhaltefolie umwickeln. Ich klebe mir mit Kreppband den Rand ab, so das die Kerze gerade stehen bleibt. Stellt dann die Kerze in die vorhandene Öffnung, und drückt sie in den noch weichen Beton. Danach müsst Ihr warten bis alles gut durchgetrocknet ist . Das sollte je nach Größe, etwa 24 Stunden dauern. Mein Kerzenhalter wurde übrigens in einen Jogurtbecher gegossen.

Milchkartonhaus

Als weiter Variante, welche ihr aus einem eigentlichen Abfallprodukt, alten Milchkartons herstellen könnt, möchte ich euch das Milchkarton- Haus zeigen. Ihr müsst zuerst den Milchkarton einmal längs durchschneiden, auswaschen, und dann wie auf dem Bild ersichtlich, zurechtschneiden. Danach die seitlichen Teile, mit Hilfe von Klebeband gut verkleben, so dass ein Haus entsteht. Ganz easy und kostengünstig, habt Ihr so eine tolle Gießform.

Verzieren mit dem Betonliner

Das ist wirklich ein geniales Teil um sein Betonstück noch zu individualisieren. Sucht Euch ein Motiv aus, mit dem ihr Euer Werk verzieren wollt. Malt es entweder frei Hand (siehe Bild 8) auf, oder druckt euch eine Motivvorlage spiegelverkehrt aus. Dafür ist ein Glas hilfreich, denn dann könnt ihr euer Motiv ausgedruckt, einfach direkt hinter die Form kleben, und mit dem Betonliner nachfahren. Das Ganze muss dann ca. 3 Stunden trocknen, und dann könnt Ihr die Form mit Beton füllen. Nach dem Aushärten wird der Liner am besten mit einer Stecknadel vorsichtig entfernt, und schon ist euer Muster auf dem Beton.

Wenn euer Beton ausgetrocknet ist, könnt Ihr ihn bemalen, oder mit Bänder, Schleifen, Streuteilen, oder was Ihr sonst so gut findet, dekorieren oder Ihr lasst ihn einfach schlicht.

Jetzt möchte ich euch noch ein paar meiner Beton-Schätze zeigen, die bei mir in den letzten Wochen entstanden sind, und ich bin sicher, da kommen auch in den nächsten Wochen noch ein paar Schätze hinzu!

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Nachmachen!

You Might Also Like...

2 Comments

  • Reply
    33 Ideen um die Weihnachtszeit unvergesslich zu machen - MiniundMami
    November 27, 2019 at 7:16 am

    […] Bastelt Deko z.B für den Weihnachtsbaum, den Garten, die Fenster – das geht super mit lufttrocknender Modelliermasse oder auch Beton (unser Beton-DIY findet ihr hier) […]

  • Reply
    Last Minute Geschenkidee DIY-Holztransfer Bilder | Fotos auf Holz übertragen - MiniundMami
    Dezember 9, 2019 at 7:47 pm

    […] Kennt ihr schon unser DIY für hübsche Beton-Deko? Hüpft mal hier entlang… […]

  • Leave a Reply

    Wir nehmen Datenschutz ernst und halten uns an die Richtlinien der DSVGO. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Hier findest du weitere Informationen.

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen